Zeigen gemeinsam „Die Unbeugsamen“ (von links): Nora Wieners (SPD-Kreisverband Höxter) und Ute Schlinker (Cineplex Warburg).

SPD lädt zum Kinobesuch ein Extra-Filmvorführung am internationalen Frauentag:

„Die Unbeugsamen“ – Politik ist keine reine Männersache

 

Warburg. „Politik ist eine viel zu ernste Sache, um sie allein den Männern zu überlassen.“ Mit diesem klaren Statement wird der Dokumentarfilm „Die Unbeugsamen“ angekündigt. Er rückt fünf Frauen in den Mittelpunkt; fünf Politikerinnen, die in den ersten Jahrzehnten der Bundesrepublik Deutschland aktiv waren. Der Film ist ein hochgelobtes Zeitdokument, der bis in die Gegenwart reicht. Er zeigt nur, kommentiert nicht: das große Durchhaltevermögen der Frauen in einer Welt der Chauvie-Macht- und Männerbünde. Diese Chronik der Emanzipation ist jetzt im Warburger Kino zu sehen: Am internationalen Frauentag, 8. März, um 19 Uhr zeigt der SPD-Kreisverband im Warburger Kino den Film. Gastgeberin ist die Landtagskandidatin Nora Wieners.

 

Die 29-jährige Warburgerin gehört wie Helmut Lensdorf, SPD-Kreisvorsitzender, dem Team an, das sich seit einigen Jahren für die Verbesserung der politischen Kultur im Kreis Höxter einsetzt. Das Ziel, so Nora Wieners: „Unterschiedliche Generationen, Geschlechter, Interessen zu einem vielfältigen Miteinander verbinden, um Gegenwart und Zukunft sozialer, wertschätzender und demokratischer zu gestalten.“

Sie sei selbst noch vor wenigen Jahren als „kleines, blödes Mädchen“ beschimpft worden, „die keine Ahnung von Politik hat“. Vor wenigen Monaten wurde sie in erkennbar geringschätziger Absicht nach ihrem Redebeitrag als die „junge SPD-Dame“ bezeichnet. Für diesen Mann im Kreistag zählte nicht das Argument, er bewertete nach Alter, Geschlecht, Parteizugehörigkeit. Eine andere junge Kreistagsabgeordnete wurde von einem leitenden Kreispolitiker nach ihrem Debattenbeitrag aufgefordert, zu ihrem Vater zu gehen und sich doch nochmals etwas erklären zu lassen.

Die Kreis-SPD mache sich für ein respektvolles Miteinander und gegen Sexismus und Chauvinismus stark, so Nora Wieners. Sie fügt hinzu: „Die SPD im Kreis Höxter setzt ein Zeichen und fördert engagierte Frauen: sowohl bei der Besetzung des Kreisvorstandes als auch bei der Aufstellung der Kreistagsfraktion.“ Aus den Reihen der SPD komme die stellvertretenden Landrätin Lena Volmert und die erste stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Marienmünster, Sybille Mocker-Schmidt. Der Kreisvorsitzende Lensdorf erläutert: „Wir ermutigen und fördern Frauen und Männer jeden Alters gleichermaßen. Auf dass sie ein kraftvolles Team bilden, das von den unterschiedlichen Stärken profitiert.“

Nora Wieners freut sich auf den Austausch über das Thema „Engagierte Frauen“ nach der Filmvorführung. Die Tickets können auf der Website des Kinos oder telefonisch bereits vorbestellt werden, darüber hinaus wird es auch eine Abendkasse geben. Der Preis für die Kooperationsaufführung des Cineplex Warburg, Obere Hilgenstock 30, mit dem SPD-Kreisverband Höxter ist von 8 € auf 5 € reduziert.